Ungültige E-Mail und/oder ungültiges Passwort. Versuchen Sie es bitte noch einmal oder klicken Sie auf den Link „Passwort vergessen?“.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte ein gültiges Passwort eingeben.
Menu Back

Verkaufsberater einloggen

Ein ganz persönlicher Rückzugsort zum Pudern und Toupieren: Schminktische, ausgewählt von @decorhardcore für @guccibeauty.
Der Schminktisch gilt seit jeher als wichtiges Möbelstück in den Ankleidezimmern von Adeligen, Hollywood-Stars und schillernden Persönlichkeiten, die sich einen privaten Ort für ihre Schönheitsrituale wünschten. Ksenia Shestakovskaia, deren Instagram-Account @decorhardcore längst kein Geheimtipp mehr für überraschende und faszinierende Designideen ist, stellte in Zusammenarbeit mit @guccibeauty eine Auswahl an Schminktischen zusammen – manche kitschig, andere unbeschreiblich, aber jeder individuell. Im Interview erklärt Ksenia, warum nichts so viel Aufschluss über den Charakter einer Frau gibt wie ihr Schminktisch.

Was war die Inspiration für dieses Projekt, und wie begann es?

Ich habe von Natur aus einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Die Suche ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle, und das Thema „Schminktisch“ faszinierte mich. Der Ausgangspunkt waren meine eigenen Erfahrungen. Ich sitze oft einfach so an meinem Schminktisch. Ich fühle mich dort ganz einfach wohl, sicher, entspannt – er ist mein Rückzugsort, wenn ich Zeit für mich selbst haben möchte.

Welche Prachtstücke haben Sie bei der Arbeit an diesem Projekt entdeckt? Welche Exemplare haben Ihnen die größte Freude bereitet – und warum?

Jeder Fund war ein besonders Erlebnis, weil ich mir unweigerlich die Besitzerin vorstellte. Diese Frauen sind grundverschieden, aber sie alle haben diesen besonderen Platz, an dem sie Tag für Tag ganz ähnliche Rituale ausführen, um sich der Welt im besten Licht zu präsentieren. Besonders faszinierend und einzigartig fand ich den Schminktisch im Ankleidezimmer einer französischen Schauspielerin aus den 1970er Jahren. Obwohl er ganz untypisch und sogar ein wenig provisorisch wirkte, weil die üblichen Accessoires wie Parfümflakons, Haarbürsten und Schmuckkästchen fehlten, war er dennoch unverkennbar feminin. Mit dem Stapel Portraitfotos, den leeren Champagnerflaschen, den Notizen und Postkarten wirkte er eher wie ein Stillleben aus der Welt des Theaters. Beim Betrachten dieses Fotos hatte ich das Gefühl, einen Einblick in die Persönlichkeit dieser Frau zu erhalten.

Gibt es interessante Geschichten über die Schminktische, die Sie ausgewählt haben?
Ich habe viel gelernt … und diese Fakten finde ich am interessantesten.
1. Die Vorfahren des Schminktisches waren Truhen.
2. Um 1770 benutzten auch Männer Schminktische.
3. Der Schminktisch ist wohl das einzige Möbelstück, das keinen festen Platz im Haus hat. Man findet ihn in Badezimmern oder Schlafzimmern, manchmal sogar im Flur, irgendwo zwischen Wohnzimmer und Küche.
4. „Boudoir“ bedeutete ursprünglich „Caprice“, also Launenhaftigkeit.

Warum haben die Millennials und die Generation Z keine Schminktische mehr im Schlafzimmer?
Ein Schminktisch ist eher eine Frage der Einstellung als ein Möbelstück, und ich bin sicher, dass er immer in der einen oder anderen Form zu finden sein wird, solange es die Liebe zu sich selbst gibt. Die Millennials nutzen beispielsweise ihre Smartphones, um sich der Außenwelt zu präsentieren, Bekenntnisse abzulegen, ihre Liebesbriefe zu beantworten und sich zu verwöhnen. Wer weiß, wie sich der Schminktisch in Zukunft entwickeln wird? Vielleicht wird er wieder zur kompakten Truhe wie einst im alten Ägypten, aber in einer modernen Optik, oder zu einem Hologramm, das wie eine große Seifenblase aussieht und einen Spiegel und gute Beleuchtung hat, damit wir unser Make-up auffrischen oder uns einfach ein wenig Zeit für uns selbst nehmen können. 
Mehr lesen ^
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
 

  • CREDITS: MICHAEL BOYS © GETTY IMAGES
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • Tom Kelley © Getty Images
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • Alamy Stock Photo
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • HERITAGE IMAGES © GETTY IMAGES
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • Susan Wood © Getty Images
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • Alamy Stock Photo
Für @guccibeauty stellt Ksenia Shestakovskaia von @decorhardcore besondere Schminktische mit Mut zu Kitsch, Fantasie und viel Pink vor.Der Schminktisch
  • Jean-Erick Pasquier, © Getty Images
Passwort vergessen
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Anschließend schicken wir Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.
Abschicken
Passwort vergessen
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Anschließend schicken wir Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.
Abschicken
Passwort vergessen?
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an
Vielen Dank
Eine E-Mail mit einer Anleitung zum Zurücksetzen Ihres Passworts wurde an folgende Adresse geschickt