Ungültige E-Mail und/oder ungültiges Passwort. Versuchen Sie es bitte noch einmal oder klicken Sie auf den Link „Passwort vergessen?“.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte ein gültiges Passwort eingeben.
Menu Back

Verkaufsberater einloggen

Als unersättlicher Sammler schöner Dinge bricht der kleidungsbegeisterte Showman Sir Elton John zu seiner Farewell Yellow Brick Road Tour mit Outfits von Gucci auf.
In einem exklusiven Gespräch mit Gucci.com erzählt der Showman von seinem Stil: von seinen extravaganten Bühnenlooks der 70er bis hin zur Kollektion, die Alessandro Michele für seine allerletzte Tour entwarf.

Wie kam es zu Ihrer kreativen Zusammenarbeit mit Gucci und Alessandro Michele für die Kostüme Ihrer Farewell Yellow Brick Road Tour?
Ich bin ein großer Fan der fantastischen Arbeit, die Alessandro Michele leistet, seit er das Ruder von Gucci übernommen hat. Seine kühne Mischung aus Farben, Überschwang und Eklektizismus versetzte der Mode einen kräftigen Tritt in den Hintern. Ich liebe seine feierliche Inszenierung der Individualität. Dieser Geist erinnerte mich an die verrückte Begeisterung, die ich für Mode empfand, besonders in den ersten 30 Jahren meiner Karriere. Ich erspähte einige bekannte Anspielungen auf einige meiner vergangenen Modemomente in den Kollektionen von Alessandro Michele. Als wir uns endlich trafen, war ich von seiner Freundlichkeit und Leidenschaft für Handwerkskunst begeistert. Wir wurden schnell Freunde, da wir beide unersättliche Sammler sind und Antiquitäten gern mit Zeitgenössischem mischen. Ich habe ein Archiv mit meinen Bühnenoutfits vom Anfang meiner Karriere an und dachte, es wäre amüsant, meine kleine Schatzkiste für Alessandro und sein Design-Team zu öffnen. Ab da übernahmen sie.

Welches ist Ihr Lieblingsstück aus der Kollektion für die Tour und warum?
Es ist schier unmöglich für mich, ein einziges Stück auszuwählen. Sie sind alle so wunderschön und exquisit verarbeitet. Ich finde es schwer, auf die Bühne zu gehen, ohne ein Kostüm anzuziehen, das es mir ermöglicht, ein Performer zu werden. Die Theatralik der Kostümteile, die Alessandro und Gucci für mich kreierten, ist absolut transformierend und versetzt Welten.

Einige Looks der Gucci Frühling Sommer 18 Kollektion wurden von Ihren Bühnenoutfits aus Ihrem eigenen Kleidungsarchiv inspiriert. Sie sagen, dass Sie nicht nostalgisch sind – verkörpern diese Stücke etwas Neues, das von den Händen von Alessandro Michele neu erschaffen wurde?
Als ich die Kollektion auf dem Laufsteg sah, haute es mich um. Sie war nicht wirklich eine Aufbereitung meiner Vergangenheit, sondern eine raffiniert umgestaltete und neu entworfene Vision, die so gut in die Gucci Welt von heute passt. Sie zauberte mir ein großes Lächeln ins Gesicht! Mein Kostümarchiv zu öffnen und zu sehen, wie Alessandro wichtige Looks für die heutige Welt neu interpretiert, löste einen beglückenden Schwall an Emotionen aus. Ich kann kaum glauben, wie verrückt ich kleidungstechnisch war, vor allem in den 70ern! Mit der Mode war ich damals wie ein großes Kind im Süßwarengeschäft. Ich konnte nicht genug haben und versuchte immer neuere und verrücktere Outfits. Ich verspühre denselben überschäumenden Enthusiasmus, wenn ich heute eine Gucci Boutique betrete. Es wird auf jeden Fall eine außergewöhnliche Erfahrung, die Gucci Elton John Stücke zu sehen, wenn Sie in den Boutiquen ankommen.

Sie haben sich selbst als Sammler bezeichnet. Was sind einige der Dinge, die Sie sammeln?
Seit den späten 80ern sammle ich Fotografien – insbesondere kleine Formate in Schwarz und Weiß, die bis auf 1917 zurückgehen. Ich bin gern von ihnen umgeben. Vinyl ist eine andere große Leidenschaft – ich begann erst in den letzten Jahren wieder, Schallplatten zu sammeln, nachdem ich meine ursprüngliche Sammlung 1990 verkauft hatte, um Geld für die Elton John AIDS-Stiftung aufzubringen. Ich mag die taktile Eigenschaft der Platten, den Geruch, den Vorgang, sie aufzulegen, und den überragenden Klang! Ich versuche überall, wo ich bin, in einen Plattenladen zu gehen und jede Woche ungefähr fünf bis sechs neue Alben auf Vinyl zu kaufen. Ich habe auch eine große Glassammlung, die ich über alles liebe. Aber ich kaufe ein Stück immer für seine Schönheit, nicht für seinen Wert.

Was werden Sie auf Ihrer Farewell Yellow Brick Road Tour sammeln?
Erinnerungen! Es wird eine ziemlich intensive Reise um die Welt und die Tatsache, dass es meine allerletzte Tour sein wird, wird die Erinnerungen umso intensiver machen.

Sie inszenierten Individualität in den 70ern. Inwiefern ist die Bühne für Performer heute anders? Ist es leichter für Künstler, ihre Individualität zum Ausdruck zu bringen?
Ich fühle mich gesegnet, in den 70ern Songwriter und Performer gewesen zu sein. Es war ein Jahrzehnt mit einem nie da gewesenen Ausbruch der Kreativität in der Musik, in der Mode und im Film. Überall lag Inspiration in der Luft. Da war so viel Individualität, Revolution, positive Stimmung und Hoffnung. Ich finde es extrem erhebend, dass die heutige Generation in Alessandros Gucci Kollektionen von dem gleichen Geist gezeichnet ist. Ich liebe es, wie Alessandro den Kult des Individuums bei Gucci zelebriert. Sowohl David als auch ich lieben es, seine Kleidung zu tragen, aber kaufen komplett verschiedene Teile. Seine Kleider ermöglichen es uns, die Häppchen auszusuchen, die wir wollen, um unsere Individualität und unsere Persönlichkeit auszudrücken. Alessandros Vision für Gucci ist die feierliche Inszenierung der Vielfalt des Lebens! Die heutige Welt ist von so viel Negativität und Entzweiung gezeichnet. Alessandro präsentiert einen Vorschlag für die Welt, der motiviert, aufbaut und vereint. Er zelebriert die Sehnsüchte der Menschen, sich selbst als wahrhaft einzigartige Individuen auszudrücken und als solche akzeptiert zu werden. Ich denke, das ist einer der Gründe, warum die Millennium-Generation seine Modevision so inspirierend findet. Es ist eine lustige und fröhliche Welt, in die jeder eintreten kann. Sie ist miteinbeziehend und gleichzeitig individuell. 
Mehr lesen ^
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
 

  • Photo: Sam Emerson
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
  • Photo: Sam Emerson
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
 

  • Photo: Sam Emerson
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
Vor seiner Farewell Yellow Brick Road Tour spricht Sir Elton John exklusiv mit Gucci.com.Elton – in seinen eigenen Worten
Passwort vergessen
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Anschließend schicken wir Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.
Abschicken
Passwort vergessen
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Anschließend schicken wir Ihnen einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.
Abschicken
Passwort vergessen?
Bitte geben Sie die E-Mail-Adresse an
Vielen Dank
Eine E-Mail mit einer Anleitung zum Zurücksetzen Ihres Passworts wurde an folgende Adresse geschickt